Karin Görner, M. A.

Kunstwissenschaftlerin,
Kuratorin, Redakteurin, Autorin

Seit 1999 Leitung des Büros Kunst : kommunikativ für Vermittlungsstrategien und Öffentlichkeitsarbeit im Kulturbereich. Bild- und Textredaktionen Print und Online, wissenschaftliche Recherchen und Texte, konzeptionelle Beratung für PR, Ausstellung und Kultur­planung, projektbezogene Kooperationen mit anderen Expert*innen.




Allgemeines Künstlerlexikon. Die Bildenden Künstler aller Zeiten und Völker, Verlag Walter de Gruyter
Altana Kulturstiftung, Bad Homburg
art kaleidoscope Kunstmagazin, Frankfurt am Main
FFGZ Feministisches Frauengesundheitszentrum, Frankfurt am Main
Frauenkulturhaus Frankfurt am Main
Frauenmuseum Bonn
Frauenreferat der Stadt Frankfurt am Main
Freie Kunstakademie Frankfurt am Main
Hannchen-Mehrzweck-Stiftung, Berlin
Hessische Kultur GmbH, Wiesbaden
Hessische Kulturstiftung, Wiesbaden
Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Wiesbaden
Heussenstamm-Stiftung, Frankfurt am Main
Historisches Museum Frankfurt am Main
Hit Radio FFH
Journal Frankfurt
Kinothek Asta Nielsen e.V., Frankfurt am Main
Senckenbergische Bibliothek der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt am Main
switchboard, Frankfurt am Main
Verbund der Frankfurter Museumsbibliotheken, Frankfurt am Main
Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen
Weser5 Diakoniezentrum, Frankfurt am Main

Newsletter maecenas, Ausgaben 2017-2018 Titel | Hessische Kulturstiftung

Terrasond GmbH & Co. KG Relaunch der Unternehmenswebseite, Textinhalte, Redaktion 2019
maecenas Newsletter der Hessischen Kulturstiftung, Redaktion 1/2002–1/2019
Geschäftsberichte der Hessischen Kulturstiftung, Redaktion 1999–2016
Ottilie W. Roederstein und Elisabeth Winterhalter. Frankfurter Jahre 1891–1909. (Hg.) Dagmar Priepke, Heussenstamm-Stiftung, Frankfurt am Main 2018
Die verschwundenen Stiftungen. (Hg.) Dagmar Priepke, Heussenstamm-Stiftung, Frankfurt am Main 2012
Heussenstamm-Stiftung – Geschichte, Aufgaben und Dokumentation. (Hg.) Dagmar Priepke, Heussenstamm-Stiftung, Frankfurt am Main 2010
Die subtile Penetranz des Erinnerns. In: Kat. Römische Perspektiven. Stipendiaten der Villa Massimo zu Gast im Sinclair-Haus: Parastou Forouhar. (Hg.) Andrea Firmenich. ALTANA Kulturstiftung gGmbH, Bad Homburg 2007.
Heather Allen, At Home with Freud, 2001, C-Print (Detail) | Foto: Heather Allen

Heather Allen, At Home with Freud. In: Programmbroschüre FFGZ e.V., Frankfurt am Main 2003.
(Hg.) Kriegsschauplätze. Frauen Kunst Wissenschaft, Heft 36, Dezember 2003.
Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen, Faltblattsammlung Schatztruhe Hessen, 20 Texte zu ausgewählten Liegenschaften, 2000
Arbeitspapier Bildende Kunst. In: die weiberwirtschaft. frauen in kunst und kultur. Dokumentation der Anhörung und der Runden Tische. Frauenreferat der Stadt Frankfurt am Main, 1999.
Louise von Panhuys. Biographie und Werke. In: Zwischen Ideal und Wirklichkeit - Künstlerinnen der Goethezeit. Katalogbuch Schloßmuseum Gotha / Rosgartenmuseum Konstanz, Ostfildern-Ruit 1999.
Torhalle Kloster Lorsch, Faltblatt Schatztruhe Nr. 37 (Detail) | Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen
Torhalle Kloster Lorsch, Faltblatt Schatztruhe Nr. 37 (Detail) | Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen

ARTHUR – Die hessischen Kulturtips. (Hg.) Hessische Kulturgesellschaft mbH, Wiesbaden, 1997/98, zahlreiche Textbeiträge
Selbst/Bild. Selbstportraits von Marta Hoepffner. In: Marta Hoepffner. Fotokünstlerin und Pädagogin. Lichtbilder – Bilder des Lichts. (Hg.) Stadtmuseum Hofheim am Taunus, 1997.
(Hg.) Früchte der Kunst – Hybrides aus Natur, Wissenschaft, Kunst und Geschlecht. Frauen Kunst Wissenschaft, Heft 23, 1997. Darin: Verordnete Natur. Botanische und ethnographische Zeichnungen von Louise von Panhuys.
Mit dem Zeichenblock in die Botanik: Louise von Panhuys. In: Natur und Museum. Zeitschrift der Senckenbergischen Naturforschenden Gesellschaft Frankfurt am Main, Bd. 125, März 1995.
(Hg.) Ausstellungskatalog Bestandsaufnahme. Frauenkulturhaus Frankfurt am Main, Vier-Türme-Verlag, Münsterschwarzach 1994.
Reise nach Surinam. Pflanzen- und Landschaftsbilder der Louise von Panhuys 1763–1844. (Hg.) Helmut Burkhardt, Senckenbergische Bibliothek, Frankfurt am Main 1991.
Imagines der Neuen Frau. In: Frauen Kunst Wissenschaft, Heft 9/10, September 1990.
Sklavin oder Bürgerin? Französische Revolution und Neue Weiblichkeit 1760–1830. (Hg.) V. Schmidt-Linsenhoff, Historisches Museum Frankfurt, Marburg 1989. Wiederabdruck Kap. Mutterschaft in: Zum Thema: Mann und Frau. Materialien für den Philosophieunterricht in der Sekundarstufe II, bearb. v. H. Ständeke/M. Mutke, Paderborn 1991.
Wahrnehmungsspaziergänge durch Bergen-Enkheim. In: Heimat Bergen-Enkheim, Notizenband Nr. 12. (Hg.) Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie, Frankfurt am Main 1982.

Christiana Protto, Fleischflur mit Tapete Agnes, 1998, Installationsansicht | Foto: Urs Breitenstein

Gegen die Regeln. Lesben & Schwule im Sport. Ausstellung Zentralbibliothek der Stadtbücherei Frankfurt am Main, 2008
Barbara Kremer, Mauerschoner, Checkpoint Charlie, Berlin 1999
Anlässlich des zehnten Jahrestages des Mauerfalls zeigte die Berliner Künstlerin Barbara Kremer am 9. November 1999 die Installation Mauerschoner. Das mit einer Strick- und Häkelarbeit überzogene originale Betonsegment der ehemaligen Berliner Mauer wurde für einen Tag am Checkpoint Charlie aufgestellt.
Wissenschaftliche Bearbeitung, Pressearbeit
Ausstellungsreihe Wohnraum Görner
Heather Allen, All over the place, 1999
Christiana Protto, Fleischflur, 1998
XXXX mit Marko Lehanka, Evangelia Pitsou, Nikolaus Nessler und Ralf Dingeldein, Philipshaus, Frankfurt am Main, 1987



Seit 2019
neue Forschungsprojekte, Konzept, Text und Webdesign, Women Writing Wiki
2009–2018  Heussenstamm-Stiftung, Frankfurt am Main
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Print und Online
Pressemitteilungen für die Ausstellungen der Stipendiat*innen
Publikationen zur Stiftungsgeschichte
Heussenstamm-Galerie, Schaufenstergestaltung, Juli 2018 | Foto: Dagmar Priepke
Heussenstamm-Galerie, Schaufenstergestaltung, Juli 2018 | Foto: Dagmar Priepke
2000–2019  Hessische Kulturstiftung, Wiesbaden
Konzeption und Chefredaktion des Newsletters maecenas
Redaktion der Geschäftsberichte und der Webpräsenz
Ateliergespräche und Interviews mit Stipendiat*innen, Stipendiendossiers Print und Online
Geschäftsbericht 2007-2008 (Titeldetail) | Hessische Kulturstiftung
Geschäftsbericht 2007-2008 (Titeldetail) | Hessische Kulturstiftung
2005–2012  Verbund der Frankfurter Museumsbibliotheken
Öffentlichkeitsarbeit, Printpublikationen und Relaunch des Online-Auftritts
2004–2014  Hannchen-Mehrzweck-Stiftung, Berlin
Gestaltung des neuen Logos, Konzept, Text und Gestaltung der Imagebroschüre (mit Angelika Fritsch Kommunikations­design)
Logo (Detail) | Hannchen-Mehrzweck-Stiftung
Logo (Detail) | Hannchen-Mehrzweck-Stiftung
2003  Feministisches Frauengesundheits­zentrum FFGZ
Anlässlich seines 25-jährigen Bestehens zeigte das Feministische Frauengesundheitszentrum Frankfurt 2003 eine Ausstellung mit Fotografien der Künstlerin Heather Allen aus der Serie At Home with Freud.
Text für die Programmbroschüre
1999  Frauenreferat der Stadt Frankfurt am Main
Konzeptpapier Bildende Kunst im Rahmen der Neukonzeption der Künstlerinnenförderung
1998–1999  Wohnraum Görner
Ausstellungen mit Christiana Protto Fleischflur (1998) und Heather Allen All over the place (1999)
1996–1998  Hessische Kulturgesellschaft mbH/Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Wiesbaden
wissenschaftliche Mitarbeiterin
Im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst gab die Hessische Kultur GmbH 1997 und 1998 das Kulturmagazin ARTHUR heraus. Die Publikation erschien halbjährlich mit redaktionellen Beiträgen zu Kulturangeboten und aktuellen Veranstaltungen in allen Regionen Hessens.
Konzeption und Aufbau des Kulturatlas Hessen
ARTHUR. Die hessischen Kulturtips 1/1997 (Titeldetail) | Hessische Kultur GmbH
ARTHUR. Die hessischen Kulturtips 1/1997 (Titeldetail) | Hessische Kultur GmbH
1994–2003  Mitherausgeberin von Frauen Kunst Wissenschaft,
Zeitschrift zur Geschlechterforschung in den Kunstwissenschaften, Jonas Verlag Marburg
1994–1996  Frauenkulturhaus, Frankfurt am Main
Das von einem freien Trägerverein betriebene Frauenkulturhaus war 1993 bis 1998 Teil der institutionellen Frauenförderung der Stadt Frankfurt am Main. Als Veranstaltungs-, Ausstellungs- und Produktionsort in den Bereichen Theater, Musik, Tanz, Literatur und bildender Kunst hatte das Haus die Aufgabe, ein überregional wirkendes, kulturelles und berufspolitisches Forum für Frauen zu entwickeln.
Neukonzeption und Kuratorium des künstlerischen Ausstellungsprogramms, Herausgabe eines Bestandskataloges
Vernetzung von Frauenforschungsprojekten und Betreuung des Künstlerinnenbüros
Joanna Jones, o.T., 1993, Tempera auf Leinwand (Detail) | Frauenkulturhaus Frankfurt am Main
1992  Historisches Museum Frankfurt am Main
Kuratorin Sammlungen Grafik/Papier (Vertretung)
1990–1991  Senckenbergische Bibliothek der Johann Wolfgang Goethe-Universität
Wissenschaftliche Bearbeitung, Publikation und Ausstellung des Sammlungsbestandes Louise von Panhuys Reise nach Surinam. Pflanzen und Landschaftsbilder der Louise von Panhuys 1763–1844.
Louise von Panhuys, (Landungsplatz zu) Paramaribo, 1816, Mischtechnik | Senckenbergische Bibliothek
1990–1991  Historisches Museum Frankfurt am Main
Bild- und Textredaktion für die Ausstellungspublikation Brücke zwischen den Völkern – Zur Geschichte der Frankfurter Messe
1988–1990  Historisches Museum Frankfurt am Main
wissenschaftliche Mitarbeiterin
Planung, Konzeption, Katalogbearbeitung, Realisierung der Ausstellung Sklavin oder Bürgerin? Französische Revolution und Neue Weiblichkeit 1760–1830
Sklavin oder Bürgerin? Französische Revolution und Neue Weiblichkeit 1760–1830 (Titeldetail) | Historisches Museum Frankfurt
Sklavin oder Bürgerin? Französische Revolution und Neue Weiblichkeit 1760–1830 (Titeldetail) | Historisches Museum Frankfurt